Medium Joaos Geburtstagsfeier – Victor zu Besuch in Abadiania

Medium Joaos Geburtstagsfeier – Victor zu Besuch in Abadiania

Medium Joaos Geburtstag im Juni ist jedes Mal etwas ganz Besonderes -die Casa ist voll mit Besuchern aus aller Welt, auch Brasilianer kommen aus dem ganzen Land. Morgens beginnen die Feierlichkeiten mit dem schon traditionellen Ständchen der Militärband des Bundesstaates Goias – das Texas Brasiliens. Joao ist immer wieder gerührt wie sich die Verhältnisse im Land geändert haben. Wurde er doch vor 40,50 Jahren öfters durch die Militärpolizei festgenommen, weil jemand ihn angeschwärzt hatte. Sein einziges Vergehen: er hatte Menschen geheilt.

Nach dem Ende eines langen Behandlungstages in der Casa de Dom Inacio geht’s dann über die Straße zum Parkplatzgelände, wo zur Feier seines Ehrentages Festzelte mit leckerem Essen und eine große Bühne aufgebaut sind. Hier spielt bis spät in die Nacht eine gute Band heiße Tanzrhythmen. Vorher jedoch kommen Medium Joao und seine Frau Ana auf die Bühne – und dazu etwa 12 Ehrengäste: Politiker, Schauspieler, ein Filmregisseur, Casa Direktor Hamilton, Nishavda und Victor, als einziger Ausländer. Alle hielten eine bewegende Laudatio auf Medium Joao und er stand gerührt und fast etwas schüchtern auf der Bühne. Victor gratulierte Medium Joao, auch im Namen all seiner europäischen Freunde, und wünschte ihm, wie die anderen Redner auch, beste Gesundheit, noch für viele viele Jahre. Sodass er die ihm so sehr am Herzen liegende Heilungsmission noch lange fortsetzen kann. Dann wandte sich Victor an die paar Tausend Besucher und fragte, ob sie wüssten, welche Bedingung jemand erfüllen müsse, um von der katholischen Kirche heilig gesprochen zu werden. Unter dem begeisterten Applaus der Menschen die ahnten was da kommen würde, gab Victor gleich selbst die Antwort: eine einzige Heilung müsse nachgewiesen werden, das sei die Vorbedingung! Victor wandte sich dann an Medium Joao und sagte, dass wann immer er nach Europa käme, viele tausend Menschen seine Gegenwart suchten – während die Kirchen dort leider leer stünden und in großer Zahl sogar verkauft würden. Victor schloss mit der Bemerkung, ob es nicht weise von der Kirche wäre, einem begnadeten, hingebungsvollen Heiler wie Joao de Deus, der nicht nur einen, sondern unzählige Menschen geheilt hat, mit Achtung und Respekt zu begegnen. Denn ein Leben im Dienste der Heilung, das sei wahre Barmherzigkeit und Menschenliebe. Und damit auch wahre Religiosität.

Share

Keine Kommentare mehr möglich.