Geistige Heilung – „Wunder“ oder Wissenschaft? Joao de Deus und die durch ihn wirkenden Geistigen Wesenheiten

Geistige Heilung – „Wunder“ oder Wissenschaft? Joao de Deus und die durch ihn wirkenden Geistigen Wesenheiten

(erschienen in “Visionen” Oktober/2012)

In einem 5-seitigen SPIEGEL Artikel über Sinnsuche vom 23. Juli wurde eine Befragung des renommierten Allensbacher Meinungsforschungsinstituts zitiert, nach der „rund die Hälfte der Deutschen sich einem Geistheiler anvertrauen würden“. Wenn eine Heilweise so großes Vertrauen genießt, lohnt ein näherer Blick auf das, was Geistige Heilung bewirken kann und wie genau sie eigentlich funktioniert. Müssen wir an Wunder glauben oder lassen sich Geistheilungen auch wissenschaftlich erklären? Welche Kräfte sind da eigentlich am Werk – ist es der Heiler, die Geistwelt oder eine Kombination aus beiden?

Am Beispiel von Joao de Deus lässt sich die Wirkungsweise von Geistiger Heilung überzeugend erklären. Das berühmte brasilianische Trancemedium gilt als der bedeutsamste Heiler der Gegenwart – nicht nur wegen der mehr als 8 Millionen Menschen, die er in 55 Jahren behandelt hat. Seine Bedeutung besteht auch darin, dass seine Heilungsarbeit seit Jahrzehnten erforscht wird und uns viele Erkenntnisse über die Natur Geistigen Heilens gebracht hat.

Read More

Wunder oder Wissenschaft – eine Frage des eigenen Erkenntnisstandes

Insbesondere ist es die Heilungsarbeit jener 36 Geistigen Wesenheiten, die durch Joao de Deus behandeln, woran sich die Geister scheiden. Die herkömmlichen Wissenschaften, die nur die Materie gelten lassen, halten die Vorstellung für schlicht absurd, dass so etwas wie „Geistwesen“ hier auf der Erde helfend in Erscheinung treten könnten. Viele von ihnen halten es noch immer mit der Aussage eines berühmten Chirurgen, er habe Tausende Leichen seziert, dabei alles nur Mögliche zu Tage gefördert – auf eine Seele sei er jedoch nie gestoßen. Dieser mechanistische Denkansatz erkennt nur das als Realität an, was ins Raster der begrenzten wissenschaftlichen Erkenntnismöglichkeiten passt. Was nicht mit den Mitteln des Verstandes und den verfügbaren Methoden erklärt werden kann, wird dabei schlicht ignoriert –so werden nachweislich erfolgte Heilungen medizinisch aufgegebener Patienten als unmöglich oder allenfalls als Placebo Effekte dargestellt.

Das Phänomen Geistige Heilung – Kräfte jenseits unserer menschlichen Möglichkeiten

Aus Sicht der Geistigen Welt sieht die Realität völlig anders aus. Während beispielsweise Operationen in der herkömmlichen Medizin unter Einsatz materieller Hilfsmittel erfolgen, finden Behandlungen und Heilungen seitens der Geistigen Welt auf feinstofflich-energetische Weise statt – auch das eine Wissenschaft, aber eine, deren Grundlagen und Erkenntnisse uns Menschen noch verborgen sind. Besonders deutlich wird dies an körperlichen Eingriffen der Geistigen Welt. Wegen der riesigen Zahl erfolgter Operationen sind Joao de Deus und „seine“ Geistwesen besonders geeignete Objekte der Beobachtung. Auch wenn geschätzte 99 % der 8 Millionen Behandlungen spirituelle Operationen waren, so addiert sich dennoch das eine Prozent chirurgischer Eingriffe auf circa 80.000. Wohl kein anderer Heiler kann eine solche Zahl von 8 Millionen Behandlungen aufweisen. Das allein zeigt schon, dass hierfür kein Mensch verantwortlich ist, sondern die durch Medium Joao behandelnden Geistigen Wesenheiten.

Bizarre körperliche Eingriffe – eindeutige Urheberschaft der Geistigen Welt

Umso mehr gilt dies für jene physischen Operationen, die Joao de Deus aus rechtlichen Gründen nur in seinem Heilungszentrum in Brasilien durchführt. Die wären so keinem Menschen möglich, auch dem fähigsten Arzt nicht! Wenn Joao de Deus von der Geistigen Wesenheit inkorporiert ist, kann er folgenlos alle hygienischen Grundsätze vernachlässigen. Die Eingriffe finden ohne antiseptische Maßnahmen statt – so setzt er häufig einen Schnitt in Bauch oder Brust des Patienten, holt mit drei Fingern etwas Gewebe aus der Wunde, ehe er sie mit ein paar Stichen wieder zunäht. Mit der gleichen Hand hat er vorher Hunderte Menschen begrüßt! In –zigtausenden Operationen ist es nie zu einer Infektion gekommen! Auch das Schmerzempfinden ist ausgeschaltet – und zwar ohne jegliche Narkose. Dabei gibt es drastisch aussehende Eingriffe, bei denen man erwarten würde, dass die Behandelten vor Schmerzen aufschreien. So zum Beispiel wenn der Heiler mit dem Messer auf dem Augapfel kratzt oder ein 10 cm langes Instrument in die Nase rammt, und dann kräftig hin- und herdreht. Es erfolgt jedoch keine sichtbare Reaktion von Seiten der Patienten!

Tausende Ärzte als Zeugen – auf dem Weg zur ergänzenden „Energiemedizin“ der Zukunft

Da es Joao de Deus am Herzen liegt, dass sich Schulmedizin und die „göttlich-geistige“ Medizin in Zukunft sinnvoll ergänzen, hat er stets die Erforschung seiner Arbeit ermutigt. Immer wenn Ärzte in seinem Heilungszentrum anwesend sind ermutigt er sie, auf der Bühne diese Eingriffe zu verfolgen. So konnten sich Tausende von Ärzten im Laufe der Jahre von der Seriosität und Wirkung dieser Eingriffe überzeugen. Dabei ist klar sichtbar, dass eine solche Arbeit den Ärzten ebenso wenig möglich wäre wie Joao de Deus – wenn er auf sich allein gestellt wäre. Ohne jene 36 „Geist-Ärzte“ geht nichts, denn sie repräsentieren die überlegenen Kräfte der Geistigen Welt. Allerdings bedienen sie sich dazu des Körpers eines begnadeten Mediums wie Joao de Deus. Wenn er von einer Wesenheit inkorporiert ist, legt er sein Bewusstsein, seine Identität und Ego beiseite, damit die Geistige Welt durch ihn behandeln kann. Heilmedium und Geistwesen bilden für die Dauer einer Heilsitzung eine Art symbiotische Verbindung und aktivieren so die göttlich-geistigen Kräfte für unsere Heilung.

Die 6. Europ. Geistheilungstage – „Spirituelles Krankenhaus“ und heilendes Kraftfeld

Auch wenn es bei den Geistheilungstagen in Österreich und Deutschland keine physischen Eingriffe, sondern „nur“ spirituelle Operationen gibt, so tut dies den möglichen Wirkungen keinen Abbruch. Das Heilungspotenzial Geistiger OP`s steht dem der körperlichen Eingriffe in nichts nach. Entscheidend ist das kraftvolle Energiefeld, das die Heilungsintention transportiert. Dieses intensive energetische Kraftfeld wird von den Geistwesen aufgebaut und durch Gebet und Meditation der Tausende Teilnehmer verstärkt. Durch das Trancemedium Joao werden diese Heilungsenergien dann von den Wesenheiten auf jeden einzelnen Menschen fokussiert der vor ihn tritt.

Auch wenn Joao de Deus oft als „Wunderheiler“ bezeichnet wird, so geht es in Wirklichkeit um eine systematische und klar nachvollziehbare Arbeit. Man muss nur den unhaltbaren Standpunkt ändern, wonach „Wahrheit“ nur das ist, was von unseren begrenzten menschlichen Wissenschaften als solche definiert wird. Wer also dem materialistisch-atheistischen Zeitgeist folgt und die Existenz Gottes und der Geistigen Welt ablehnt, der wird auch die Möglichkeit Geistiger Heilung bestreiten. So schneidet man sich von wahrer Erkenntnis ab. Wer hingegen mit offenem Herzen und wachem vorurteilslosem Verstand kommt, für den können die Geistheilungstage viel bewirken. Neben wichtigen Heilungsimpulsen für Körper, Geist und Seele und beizeiten einsetzender Gesundheitsvorsorge können entscheidende spirituelle Einsichten gewonnen werden. Ähnlich wie bei den Nahtoderfahrungen kann jene für das weitere Leben so bedeutsame innere Gewissheit entstehen, dass die Geistige Welt wirklich existiert. Und dass unser Leben mit dem Tod des Körpers zwar die Form ändert, aber nicht zu Ende geht. Diese Erkenntnis kann nicht nur das individuelle Leben befruchten, sondern auch zur so wichtigen Transformation des Lebens auf unserer Erde beitragen.

6. Europäische Geistheilungstage mit Joao de Deus

23.-25. November (FR-SO) in der Salzburgarena, Salzburg
30.11. – 02. Dezember (FR-SO) in der Hessenhalle Alsfeld
Jeweils 8.00 bis 18:00, auch tageweise buchbar
Infos: www.earth-oasis.de, Tel. 49/(0)221/91288877


Share

Keine Kommentare mehr möglich.